Der nächste furchtlose Passagier auf meiner Liste war mein Opa. Er befand sich als Passagier schon mit etlichen Fluggeräten in der Luft und hat deshalb sicher schon mehr Flugstunden als ich. Über seiner Heimat zu fliegen, war aber selbst für ihn neu, da er die meisten Flüge mit Freunden in Florida, während seines jährlichen Winterurlaubs erlebt hatte. Wer mehr darüber wissen will, kann sich ja mal auf Sigis Facebook-Page (link), sowie seiner Facebook Gruppe „Göppinger Bilder-eine Stadt verändert das Gesicht“ umschauen.

Als ich am Tag zuvor spontan per Mail bei ihm nachgefragt hatte, ob er mitfliegen möchte, kam natürlich sofort eine Zusage und wir trafen uns morgens um 09:00 Uhr auf der Hahnweide (EDST). Ich habe an diesem Tag die D-EIEB gechartert – eine Cessna 152. Wir starteten einen Rundflug über Göppingen mit anschließender Zwischenlandung in Heubach (EDTH). Von dort ging es weiter in Richtung Stuttgart, mit einigen Kreiseln über Rechberghausen (unser beider Wohnort). Dann ab durch die Kontrollzone Stuttgart (EDDS) und wieder zurück zur Hahnweide (EDST). Insgesamt verbrachten wir 1:10h in der Luft und Sigi hat super Aufnahmen vom Flug gemacht. Ein Auszug dieser Bilder ist oben im Beitrag zu sehen.

Im Anschluss war noch einen weiteren Flug mit meiner Freundin geplant, welchen wir aber aufgrund der starken Thermik haben ausfallen lassen. Hat ja schließlich nicht jeder so einen stabilen Magen wie Opa Sigi.

Debriefing Pack: